Elektromobile

Elektromobile

Elektromobil ist die gebräuchliche Bezeichnung für kleine, mehrspurige, offene, elektrisch angetriebene Leichtfahrzeuge, die nur den Fahrzeugführer befördern können und meist von Gehbehinderten genutzt werden. Speziell für Senioren und Gehbehinderte bieten wir Elektromobile (Elektroautos, Elektrorollstuhl, Seniorenmobile, Elektroscooter, Shoprider, etc.) mit modernster Technologie an. Mit unseren E-mobilen bleiben Sie dauerhaft mobil und flexibel. Wir lassen die Scooter seit vielen Jahren in Auftrag herstellen und haben schon hunderte zufriedener Kunden. Auch haben wir immer ein Modell bei uns ausgestellt; Sie können sich gerne vor Ort von der Qualität überzeugen und auch gerne eine Probefahrt machen!

Durch die hohe Verarbeitungsqualität, den starken 24V-Motoren und die hohe Reichweite zeichnet sich unsere Modelle besonders aus sind sicherlich eines der preiswertesten Seniorenmobile am Markt. Unsere Elektromobile sind komplett gefedert... Komfortables Fahren ist somit garantiert!

Unsere Elektromobile ermöglichen Gehbehinderten, auch längere Strecken zügig zurückzulegen und auch Rollstuhlzugänge zu benutzen. Gepäck kann auf der Bodenplatte zwischen den Beinen und oft im Korb am Lenker transportiert werden. Anders als ein Elektrorollstuhl ist es meist nur auf eine Gehbehinderung ausgerichtet, der Unterschied zu diesem besteht in der direkten Lenkung. Ein vierrädriges Elektromobil kann als elektrisch betriebenes Quad mit Durchstieg zwischen Sitz und Lenker beschrieben werden, ein dreirädriges Elektromobil als elektrisch betriebenes, einsitziges Trike mit Durchstieg zwischen Sitz und Lenker.

Das Elektromobil oder auch Elektroscooter werden unter § 4 der Fahrerlaubnis-Verordnung als motorisierte Krankenfahrstühle aufgeführt und sind damit von der Hauptuntersuchung befreit.

Nach § 1 der Fahrzeug-Zulassungsverordnung sind motorisierte Krankenfahrstühle bis 6 km/h zulassungsfrei. Sie dürfen auf Rad-, Feld- und Gehwegen verwendet werden, jedoch nicht auf Straßen. Über 6 km/h gilt nach § 3 FZV für motorisierte Krankenfahrstühle die Bauartgenehmigung (ABE) oder eine Einzelgenehmigung für die Inbetriebnahme im öffentlichen Straßenverkehr. Auch über diese, vom TÜV einzeln abgenommenen Elektromobile verfügen wir.

 

 

Zuletzt angesehen


Zum Mobileshop